Zum Inhalt springen

„Schlaflied“ – Max Raabe Ukulele Cover

  • von

Das „Schlaflied“ von Max Raabe ist eins der schönsten Schlaflieder für Kinder, das ich kenne. Man kann es im Swing-Stil mit ein paar Akkorden spielen (C, F, G7, C7, Dm, A7).

Auf das Lied bin ich bei der Suche nach Kinderliedern mit modernen Texten gestoßen und habe es immer und immer wieder mit meinem Sohn Lino gehört und gesungen, bis ich es auswendig konnte. Einen kleinen Ausschnitt aus meiner Interpretation seht und hört ihr hier:

Es gibt übrigens eine sehr süße Variation vom Schlaflied in der Sesamstraße mit Ernie und Bert und Max Raabe persönlich. Der Text ist etwas verändert vom Original: Hier wird das „Pandapärchen“ zum „Eichhörnchen“, der „Schatz“ zu „Du“ und der Berner Sennenhund und das Krokodil zum kleinen Schaf, das zähneputzt, einem hupenden Pferd und einer an der Hauswand lehnenden Schnecke. Und ganz jugendfrei machen es sich nicht „Sandmann und Sandfrau noch was nett“ sondern „Tomate und Apfel, Paprika“.

Warum ich Ukulele spielen mit Kindern als eine so bereichernde und Spaß bringende Erfahrung halte lest ihr hier.

Der Ukulele-Künstler Hardy Lugerth hat übrigens ein Notenbuch zu Schlafliedern herausgebracht mit schönen Ilustrationen. Hier die Beschreibung: „Ein Buch von Hardy Lugerth mit Liedern und farbigen Illustrationen für Kinder und Erwachsene.Richtig gut einschlafen können – wer möchte das nicht? Mit Schlafliedern und dem Klang einer Ukulele gelingt der Übergang vom Wachen zum Schlafen besonders gut. Jedes Stück bearbeitet als Begleitung + Gesang sowie als Instrumentalversion.“