Zum Inhalt springen

„You’ve got a friend in me“ – Randy Newman

  • von

Ich mache mir in letzter Zeit viele Gedanken über echte Freundschaft. Wer gibt mir mehr Energie, als dass er sie mir nimmt? Wem gebe ich mehr Energie, als dass ich sie ihm nehme? Und ich bin so dankbar ein paar gute Freund*innen zu haben.

In meinem fortgeschrittenen Ukulele-Kurs spielen wir gerade „You’ve got a friend in me“ von Randy Newman (bekannt aus Toy Story 4). Der Song geht mir seit Wochen nicht aus dem Kopf, wir hatten ihn auch im Songbook vom Ukulele-Yoga-Retreat.

Übrigens habe ich die Original Tonart umgeschrieben, um es besser singen zu können (jetzt ist der ungewöhnliche F# – Akkord dabei). Sich Songs so umzuschreiben, dass man sie besser singen kann, empfinde ich auch als freundschaftlich sich selbst gegenüber. Früher dachte ich immer, ich muss so hoch singen, weil der Song z.B. in C- oder F- Dur geschrieben ist. Aber so ist das ja gar nicht. Ich mache mir den Song noch vertrauter, wenn ich die Schwingungen besser fühlen kann, weil sie zu mir passen.